Fremdbrauer (Craft-Beer Label)

 Auf dieser Seite finden sie Brauereien die ihren Sitz in Mainz haben, aber nicht in einer eigenen Brauerei produzieren
Ich danke M. Kirchgessner für seine Mithilfe

Stand: 25.11.2017

 

Gutenberg-Bräu

 Die erste dieser Art war keine Brauerei da sie kein eigenes Bier hatte. Da sie aber den Namen “Bräu” führte sei sie hier ausnahmsweise aufgeführt da ich ab und zu danach gefragt werde.

Ab dem 15.12.2007 bis ??? gab es in Weisenau (Am Tanzplatz 8) das “Gutenberg-Bräu”. Besitzer war Helmut-Jakob Fischer. Es gab KEIN eigenes Bier sondern man konnte, für alle Anlässe, Bierflaschen (aber auch andere Getränkeflaschen) mit persönlichen Etiketten versehen lassen. Also mehr eine Druckerei als Brauerei.
Durchsetzen konnte sich die Geschäftsidee nicht und so existierte das “Gutenberg-Bräu” nicht lange.
 

2008 Gutenberg WirtschaftsNews

2008 Gutenberg WirtschaftsNews Seite 32

Gutenberg Anzeige Wochenblatt

Deckblatt und Artikel Im Magazin “Wirtschafts News” Ausgabe Mainz I/08

rechts Anzeige im Mainzer Wochenblatt

 

Craft-Beer Label / Craft-Beer Messe

Craft Beer sind individuell, nicht industriell,  gebraute Biere. Sie können in einer eigenen Brauerei, aber auch fremd gebraut sein.
Seit 2015 findet dazu die “Craft-Beer-Messe” statt mit ca. 40 CraftBeerBrauereien und Herstellern von Zubehör

Internetauftritt der Messe: www.craftbeermesse.de

Craft Beer Messe Mainz 2015 Ausstellungskatalog der 1. Messe
Am 27. und 28.11.2015 fand in der Alten Lokhalle die 1. Mainzer CraftBeerMesse statt.
Teilnehmer aus Mainz waren:
-
Rheinhessen-Bräu
-
Kuehn Kunz Rosen
-
Eulchen
-
Palatum Brauerei

Fahrschein CraftBeerMesse 2016 Die Eintrittskarte zur 2. Mainzer CraftBeerMesse vom 25.-26.11.2016 galt gleichzeitig als Fahrschein für Bus und Bahnen innerhalb Mainz und Wiesbaden. Neuer Veranstaltungsort “Halle 45” (ehemalige Phönixhalle)
Teilnehmer aus Mainz waren:
 - Rheinhessen-Bräu (braute das Siegerbier der 1. Messe)
 - Kuehn Kunz Rosen
 - Eulchen

CBMesse_2017_t  Die 3. Messe fand vom 17.-18.11.2017 in der Halle 45 (ehemalige Phönixhalle) statt
Teilnehmer aus Mainz waren:
 - Kuhn Kunz Rosen (braute das Siegerbier der 2. Messe)
 - Eulchen

 

Eulchen

Von der Gründung 2013 bis zum Bau einer eigenen Brauerei in Mainz 2018 wurde das Bier fremdgebraut
Näheres zur Brauerei siehe auf der Seite
Mainzer Brauereien/Eulchen
 

 

Kuehn Kunz Rosen

Von der Gründung 2014 bis zum Bau einer eigenen Brauerei in Mainz 2017 wurde das Bier fremdgebraut
Näheres zur Brauerei siehe auf der Seite
Mainzer Brauereien/KKR
 

 

Fitzabräu Braumanufaktur

In Mainz-Laubenheim ist seit 2013 der Sitz der Fitzabräu Braumanufaktur.
Gebraut wird bei der Weschnitztaler Braumanufactur
Es gibt 3 Biersorten (Fitzabräu No 1, No 2 und No 3)
Das Bier wird Bundesweit über Bierhändler verkauft und eine Zeitlang im Golfclub Budenheim.
Internet Auftritt: www.fitzabraeu.fitza.de  (Dieser ist seit März 2016 nicht mehr zu erreichen)
Brauereiwerbemittel: Etiketten
 

BL Fitza03 F

BL Fitza03 B

 

 

 

 

 

 

 

Palatum Brauerei

Seit 2015 gibt es die PALATUM Brauerei.
Gebraut wird nicht in Mainz
Das Bier wird über Bierhändler und in Gaststätten (z.B. das Sixties oder 2016 am Craftbeerstand bei der Rheinland-Pfalz Ausstellung) verkauft.
Internet Auftritt:
www.palatum-brauerei.de
Brauereiwerbemittel: Etiketten (der Kronkorken ist ein schwarzer KK ohne Herstellerangabe)

 

BL_Pala_Fl_1a_t

BL_Pala_Fl_1b_t

BL_Pala_Fl_1c_t

BL_Pala_Fl_1d_t

BL_Pala_Fl_1e_t

 

 

 


 
zum Seitenanfang